Was soll ich tun? Eine Geschichte der Beratung Haiko Wandhoff Lieferbar als:
Hardcover, 352 Seiten, ISBN 978-3-9818156-1-0, 34 Euro
Paperback, 348 Seiten, ISBN 978-3-9818156-0-3, 24 Euro
oder eBook, ISBN 978-3-9818156-2-7, 21,99 Euro
Erhältlich im Buchhandel oder bei Amazon:
Jetzt bestellen!
Zum Buch

Die Geschichte der Beratung

Von den Orakelsprüchen der alten Griechen bis ins Zeitalter von Coaching und Consulting: Haiko Wandhoff führt uns durch 3.000 bewegte Jahre des Ratens und Beratens. Er zeigt, wie sich die Haltung gegenüber dem Ratgeben im Lauf der Zeit immer wieder verändert – und welche Folgen das für unser heutiges Beratungsverständnis hat.

Das Buch gewährt verblüffende, manchmal auch kuriose Einblicke in ein uraltes Gewerbe. Es zeichnet nach, wie Beratung von einem Privileg der Mächtigen im Lauf der Jahrhunderte zu einer wichtigen Lebenshilfe auch für die einfachen Leute wird. Doch damit treten zugleich die Beratungskritiker auf den Plan…

In zehn Streifzügen durch die Geschichte und Gegenwart des Ratgebens macht sich Haiko Wandhoff auf die Suche nach den Ursprüngen unseres aktuellen Beratungsbooms. Das Ergebnis ist eine ebenso eingängig erzählte wie sorgfältig recherchierte Reise in die gar nicht so ferne Vergangenheit: die erste umfassende Geschichte der Beratung in deutscher Sprache.

Eine unentbehrliche Lektüre für Beraterinnen und Berater jeder Couleur, die mehr über die Wurzeln ihrer Profession erfahren wollen!

500

Presse

»Wandhoffs Überblicksdarstellung ist ein sehr gut zu lesender und von profunder Sachkenntnis und erfrischendem Mut zur Strukturierung geprägter Text…Die Leser(innen) erwartet ein ansprechender und inspirierender Lesegenuss: leicht und mit Witz geschrieben, kenntnisreich und im besten Sinne breit argumentierend. Für alle, die sich – in welcher Form auch immer – mit Beratungsfragen befassen, …empfiehlt sich die Lektüre; das Buch schließt in der Tat mit seinem Wagnis, einen großen kultur- und geistesgeschichtlichen Bogen zu schlagen, eine Lücke.«
(Timo Heimerdinger, Zeitschrift für Germanistik N.F. XXVII, Heft 2/2017)

»Das Vorhaben des Verfassers Haiko Wandhoff, eine Geschichte der Beratung als Streifzug durch Jahrhunderte zu verfassen, ist anspruchsvoll und riesig… Um es gleich zu sagen: In dieser Hinsicht ist das Buch herausragend……eine sehr kreative Geschichte des Coachings…… in seiner Erzählform reich, lebendig und teilweise sehr witzig verfasst… Insgesamt lohnt sich das Buch in hohem Maße zur Anschaffung, da die vielen Aspekte der Geschichte der Beratung so bereichernd dargestellt werden, dass man hier immer wieder nachschlagen kann. Auch für eine Beratungstheorie liefert das Buch wichtige Quellen und Erkenntnisse.«
(Katharina Gröning, FoRum Supervision, Heft 49, April 2017)

»Haiko Wandhoffs offensichtliche Freude an der Sprache sowie sein feiner Spott bei der Beschreibung der unterschiedlichen Formen und Skurrilitäten der Beratungspraxis machen das Buch nicht nur zu einer gut lesbaren Lektüre, sondern gelegentlich zu einem echten Leservergnügen…Ein Buch über Beratung, welches komplett ohne Handwerkszeuge, methodische Ansätze oder Modelle auskommt sowie – bemerkenswert! – fast ohne Anglizismen. Auch in dieser Hinsicht ein ungewöhnliches Buch und sehr empfehlenwert für Berater, die die Wurzeln ihrer eigenen Profession erforschen wollen.«
(Sabine Ketels, Konfliktdynamik, 6. Jg., Heft  2/2017)

»Wandhoffs Erzählung ist anregend und auf Lesbarkeit getrimmt, eine beeindruckende Zeitreise in die Praktiken, Theorien und Bedürfnisse von Rat und Ratschlag… Das Buch ist engagiert, weil man merkt, wie sehr den Autor das Beratungsmetier fasziniert. Die Darstellung profitiert von seinem umfänglichen Beraterwissen…«
(Jörn Münkner, literaturkritik.de)

»… klug, kundig und gut geschrieben. Man lernt viel über den Menschen… eine gründliche historische Herleitung, perfekt!«
(Erhard Schütz, Der Freitag Nr. 47 / 24.11.2016)

»Der Literaturwissenschaftler Haiko Wandhoff, der selbst als Coach und Berater tätig ist, legt mit ‘Was soll ich tun?’ (Corlin, 24,- Euro) einen unterhaltsamen Streifzug durch 3000 Jahre Beratungsgeschichte vor. … Wer mehr über die Wurzeln einer weitverbreiteten Profession erfahren möchte, ist mit dieser ersten Geschichte der Beratung in deutscher Sprache gut bedient.«
(Psychologie heute, Ausgabe 3/2017)

»’Was soll ich tun?’ ist eine anregende Lektüre mit vielen Erkenntnissen zu Beratung und Coaching und deren Entwicklungsgeschichte. Dabei kann Wandhoff wesentliche Informationen aus seiner Coaching- und Beratungserfahrung einbringen und verknüpfen. … Fazit: Eine ausführliche Geschichte der Beratung mit vielen Literaturverweisen, hilfreich und sehr empfehlenswert für alle Coaches und Berater.«
(Hans-Jürgen Ramisch, Coaching-Report)

 

Haiko Wandhoff hat sein Buch im »Kulturgespräch« des Hessischen Rundfunks am 13.09. in der Radiosendung »Kulturcafé. Das Kulturmagazin am Nachmittag« vorgestellt.
Hier hören

Leseproben

Einführung
Inhaltsverzeichnis

Der Autor
Haiko Wandhoff

Geboren im Jahr 1963 und aufgewachsen im Ruhrgebiet, studierte Haiko Wandhoff zunächst Germanistik und Geschichte an der Universität Essen. Zur Fertigstellung seiner Doktorarbeit zog es ihn nach Berlin, wo er 1995 an der Humboldt-Universität promoviert wurde. Nach einem Auslandsaufenthalt an der University of Washington in Seattle habilitierte er sich im Jahr 2003 in Berlin für das Fach Deutsche Philologie: Germanistische Mediävistik und Frühneuzeitforschung. Es folgten Gastprofessuren an renommierten Hochschulen im In- und Ausland, unter anderem an der Universität Zürich, der University of North Carolina at Chapel Hill und an der Duke University.

Heute ist Haiko Wandhoff apl. Professor für Ältere deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er hat zwei erwachsene Söhne und lebt in Hamburg, wo er seit 2005 als Coach und Berater tätig ist – unter anderem an Hochschulen und Universitäten. Seit 2010 bildet er an der coachingakademie in Hamburg außerdem angehende Coachs und Teamentwickler aus.

Neben zahlreichen fachwissenschaftlichen Büchern und Aufsätzen zur Geschichte der deutschen Literatur ist Haiko Wandhoff Mitherausgeber der Bandes Coaching als Türöffner für gute Lehre. Auf dem Weg zu einer studierendenzentrierten Lehr- und Lernkultur (zusammen mit Monika Bessenrodt-Weberpals, Stefanie Fuleda und Beate Hamer), erschienen im ZIEL Verlag, Hergensweiler 2013.

http://Haiko%20Wandhoff